Konflikte improvisieren

Unser Leben scheint voller Krisen und Konflikte zu sein. Während wir im echten Leben froh sind, wenn das, was uns belastet, vorbei ist, sehen wir auf der Bühne um so lieber die schlimmsten Dramen, am liebsten mit gutem Ausgang. Doch in der Improvisation mündet ein Konflikt gerne in einen banalen Streit. Wir wollen in dieser Fallschool untersuchen, wie wir Konflikte und Krisen kraftvoll und spannend bespielen können, so dass sie auf der Bühne zu tiefergehenden Fragen führen. Dazu werden wir uns ganz besonders mit dem Thema "Angebot annehmen" und "Blocken" beschäftigen. Diese Basisformel des Improtheaters führt zu einem konstruktiven Miteinander, und gleichzeitig bestimmt sie auch die Grenzen von Konflikten auf der Bühne. Wenn wir den konstruktiven Mechanismus von Konflikten verstehen, können wir mit Spaß und Freude die Grenzen der Sponaneität erweitern und dabei alle Mittel einsetzen, die uns das Improvisationstheater bietet: Status, Storytelling und Wahrhaftigkeit im Spiel.

Show

Auftritt der Teilnehmenden vor Publikum am So, 02.10.2022, um 20 Uhr

Termin

30. September - 3. Oktober 2022

Preise

Fallschool-Workshop
(4 Tage)
395 € / ermäßigt 355 €

Die ermäßigten Preise gelten für Schüler, Studenten und Schwerbehinderte bei Vorlage eines entsprechenden Ausweises.

Voraussetzung

mindestens K 1 oder WWS 1 oder andere Impro-Kurse

Meinungen der Teilnehmer

Drei hochkarätige TrainerInnnen haben die Fallschool zum Intensiverlebnis gemacht. Ich habe im geschützten Raum weitere (Impro-)Seiten an mir entdeckt. Und bei der Show hat der fastfood-Gitarrist famos für uns SpielerInnen in die Saiten gegriffen.

Martina K., Fallschool 2019

Das hat mir gut gefallen: ALLES! Hatte WAHNSINNIG viel Spaß.
Erst dachte ich, es wäre komisch, wenn die Lehrer wechseln. Isses aber nich, es ist höchst abwechslungsreich und man bekommt nochmal ganz verschiedene Perspektiven.
Die Gruppe war super Klasse, jede/r anders und es war sehr belebend, meta-physisch, inspirierend – und überhaupt!! Große Klasse.
Mir gefällt der wertschätzende Ansatz für die Impro-Schule sehr gut, ich glaube, anders hätte ich eher Angst. Aber so: die pure Lust am Scheitern. Und nebenbei gaaaanz viele Erfolge haben.

Außerdem wollte ich noch sagen: Bleibt so, wie ihr seid, ihr seid alle solch prima Menschen, so wertschätzend, so pädagogisch wertvoll, so begnadete Stimmen, so wunderbare Begleiter, so tief wissende KünstlerInnen...

Anja T., Springschool 2022

Mitwirkende